Förderung als "EFRE-Projekt"

Die finanziellen Mittel stammen vom Land Nordrhein-Westfalen und aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE NRW 2014-2020).

 

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung.

                 Ziel2NRW_RGB_1809_jpg

                               

 

Dein-NRW-DE-Mutterlogo_mitHG_CMYK                                                                        nrw-mweimh-logo_2018_06

 

 

 

Auf der Hauptstrecke der SteverLandRoute erwarten Groß und Klein gleichermaßen Wissenswertes sowie kleine Herausforderungen.

An den Stationen erklären ausführliche Infotafeln das Besondere an der Stever und in ihrer Nachbarschaft. Die illustrierten Kindertafeln hingegen beinhalten Tipps zur Lösung von Rätselfragen, die sich auf einer extra Entdeckerkarte für Kinder befinden. Zusätzlich laden interaktive Elemente zum gemeinsamen Experimentieren und Entdecken ein. Unsere SteverMünzen aus Metall ergänzen die Stationen und geben ihnen mit ihren wechselnden Motiven einen Sammel-Charakter. Sie funktionieren wie die bekannten Stempelkarten von Wanderwegen. Hat man sie an der Station entdeckt, lassen sie sich einfach mit einer Bleistiftschraffur auf die Entdeckerkarte für Kinder übertragen. Barrierearme Rastplätze laden zum Picknick und zu Naturbeobachtungen ein.

Mit der spannenden Beobachtungstour auf der SteverLandRoute zwischen Quelle und Mündung kann nahezu überall gestartet werden. Cafés, Restaurants und Bahnhöfe befinden sich immer in der Nähe. Da die SteverLandRoute eine Streckentour ist, werden zusätzlich Rundwege beschrieben, die auch gut als Tagestour von Familien gefahren werden können. Die "Rückwege" dieser Rundtouren befinden sich abseits der ausgeschilderten Route.

Tipp: Die Routen können auch ganz einfach mit Bus und Bahn erreicht werden. Zur Fahrplanauskunft geht´s hier: www.bubim.de

 

Unsere Stationen

Die Umsetzung der Stationen ist Teil eines didaktischen Konzeptes des Regionale 2016-Projektes WasserWegeSTEVER. Die finanziellen Mittel für ihre Realisierung stammen vom Land Nordrhein-Westfalen sowie aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE NRW 2014-2020).

Folgende Stationen befinden sich in den Kommunen an der SteverLandRoute.

Wir bitten um Verständnis, wenn zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Stationen aufgebaut sind und auch noch nicht jeder Stations-Link mit Informationen hinterlegt ist. Auch wir wurden durch Corona etwas ausgebremst.

 

Nottuln

Die Baumberge, Sandstein, Buchenwald und Quellen [Station 1]

Mühlen - Vielseitige Wasserkraft und unüberwindbare Hindernisse [Station 2]

Die Baumberge, Sandstein, Buchenwald und Quellen (Bahnhof Appelhülsen)  [Station 3]

Rieselfelder Appelhülsen - damals Pfui, heute Hui  [Station 4]

 

Senden

"Verschlimmbesserung" und Rückführung [Station 5]

6.000 Jahre Geschichte eines Lebensraums und was sie mit dem Klimawandel zu tun hat [Station 6]

 

Lüdinghausen

Dreierlei - von Armen, Streifen und Kooperation [Station 7]

Von Bächen, dem Teufel und gefährlichen Schönheiten [Station 8]

 

Olfen (1)

Von Auen, feuchtem Grünland und dem Verschwinden [Station 9]

 

Selm

Junger See aber tausende Jahre Geschichte [Station 10]

 

Olfen (2)

Wo sich zwei Gewässer kreuzen [Station 11]

Von Auwäldern und Steinbeißern - Vergangenheit und Zukunft [Station 12]

Ursache und Wirkung [Station 13]

 

Haltern am See

Die Kleine ganz groß - die Stever als Teil eines weltweiten Wassernetzwerkes [Station 14]